„Couture in Orbit“

„Couture in Orbit“

München / Unterföhring, 10. Mai 2016 – Sympatex Technologies ist Sponsoring-Partner des neuen internationalen Projekts „Couture in Orbit“. Die ökologische Alternative unter den textilen Funktionsspezialisten kooperiert hierbei mit der European Space Agency (ESA), die das europäische Fashion-Space-Projekt erstmals ins Leben gerufen hat. Es wird vom Technologie-Transfer-Programm der ESA (TTP), von Sympatex Technologies sowie von weiteren Sponsoren aus der Industrie unterstützt. Sie ermöglichen den Studenten Zugang zu innovativen Funktionsmaterialien und Raumfahrttechnologien, welche von den teilnehmenden Nachwuchsdesignern zu Mode-Entwürfen verarbeitet werden. Aufgabe der Nachwuchsdesigner ist es, sich bei ihren Designs von Raumfahrttechnologie und Weltraummissionen inspirieren zu lassen.

Jede der Modeschulen hat ihr eigenes Motto erhalten – von Technologie, Umwelt und Innovationen bis hin zu Gesundheit und Ernährung. Unter den teilnehmenden Schulen befinden sich u.a. 13 Designstudentinnen und -studenten der ESMOD Berlin. „Wir haben ihnen die Aufgabe gegeben, Mode für den Alltag zu entwickeln und sich dabei von der ‚Blue Dot‘-Mission von Alexander Gerst inspirieren zu lassen. Außerdem sollten die Themen Erdbeobachtung und Klimawandel eine Rolle spielen“, erklärt Rosita Suenson, ESA Projektkoordinatorin. „Wir denken, dass die umweltfreundlichen Funktionstextilien von Sympatex besonders gut zu unserem Projekt passen und freuen uns, Sympatex als Materialsponsor gewonnen zu haben“, so Suenson. Haymo Strubel, Director Apparel bei Sympatex, ergänzt: „Wir freuen uns ebenso, als Partner dabei sein zu dürfen. Es ist Teil unserer Unternehmensphilosophie, nachwuchsfördernde Projekte wie ‚Couture in Orbit‘ zu unterstützen.“

Modenschau im Londoner Science Museum

„Couture in Orbit“ soll kein Wettbewerb sein, sondern die inspirierende Seite der Weltraumforschung zelebrieren. Neben ESMOD Berlin nehmen ESMOD Paris, Fashion Design Akademiet in Kopenhagen, Politecnico in Mailand sowie Ravensbourne in London an dem Projekt teil. Eine Fachjury wird mehrere Entwürfe jeder Schule auswählen, die dann für den Höhepunkt des Projektes umgesetzt werden: Eine „Couture in Orbit“-Modenschau im Londoner Science Museum, die am Abend des 25. Mai 2016 im Rahmen der Veranstaltungsreihe „THE LATES“ stattfinden wird. Diese offene Museumsnacht lockt monatlich bis zu 7.000 junge Leute ins Londoner Science Museum.

Bildmaterial erster Entwürfe von Studenten der ESMOD Berlin ist unter folgendem Link abrufbar: http://www.sympatex.com/information/39/presse

Mehr Informationen zum Projekt „Couture in Orbit“ sind unter folgenden Links abrufbar: http://couture-in-orbit.tumblr.com/ und http://www.esa.int/ESA.

 

Über Sympatex:

Guaranteed Green – The Sympatex recyclable membrane

Als einer der weltweit führenden Anbieter ist Sympatex® seit 1986 Synonym für Hightech-Funktionsmaterialien in Bekleidung, Schuhen, Accessoires und technischen Anwendungsbereichen. Sympatex entwickelt, produziert und vertreibt gemeinsam mit ausgewählten Partnern weltweit Membrane, Laminate und Funktionstextilien sowie Fertigfabrikate. Die Sympatex-Membran ist optimal atmungsaktiv, 100% wind- und wasserdicht sowie klimaregulierend. Sie ist zu 100 Prozent recycelbar, bluesign® approved und mit dem „Oeko-Tex-Standard-100“ Zertifikat ausgezeichnet. Zudem ist sie PTFE-frei und PFC-frei. Die Technologien und Prozesse basieren auf dem Prinzip von ökologischer Verantwortung und Nachhaltigkeit unter besonderer Berücksichtigung eines optimalen Carbon Footprints. Sympatex ist weltweit mit Verkaufsbüros und Niederlassungen vertreten. www.sympatex.com

 

PR Kontakt:

Sympatex Technologies GmbH
Sonja Zajontz
Feringastraße 7A
85774 Unterföhring
Mail sonja.zajontz@sympatex.com
T +49 (0)89 940058 300
www.sympatex.com

 

Pressebilder

Ansichtsgalerie (hochauflösende Bilder finden Sie unter Downloads)

Downloads

Die Pressemitteilung inklusive sämtlicher hochauflösender Pressebilder finden Sie hier zum Download.

Download