Unsere Technologie

Die Sympatex Membran

Das kompakt hydrophile System mit Langzeitwirkung
Was kompliziert klingt, ist eigentlich ganz einfach. Schwitzt der Körper, schützt er sich damit vor Überhitzung. Dieses natürliche Prinzip ist zwar lebensnotwendig, birgt aber auch das Risiko der Unterkühlung, z.B. dann, wenn die Feuchtigkeit in den Kleidern dem Körper die Wärme entzieht. Die Folgen wären Leistungsabfall und ein hohes Erkältungsrisiko. Die Lösung heißt Sympatex.

Optimaler Komfort für jedes Wetter: wasserdicht, atmungsaktiv, winddicht
Nichts ist unangenehmer als nasskalte Kleidung. Deshalb hat Sympatex eine spezielle Membran entwickelt, die den Wasserdampf direkt aufnimmt und durch die Kleidung nach außen leitet. So bleibt der Körper auch in Extremsituationen immer warm und trocken. Das Beste dabei: Je höher die körperliche Aktivität, desto effizienter arbeitet die Sympatex Membran. Außerdem fungieren die Funktionstextilien mit Sympatex Membran als wirkungsvoller Schutz gegen Kälte und Regen.

DIE SYMPATEX LAMINATE
Die jeweilige Sympatex Membran (5 – 25 μm) wird mit einer Vielzahl von möglichen Trägermaterialien wie Webware, Wirkware, Strickware, Vlies, Schaumstoff oder Leder zu einem anwenderspezifischen Laminat verbunden. Erst der Einsatz eines auf das jeweilige Laminat abgestimmten Tapes, macht das Endprodukt (z.B. Funktionsjacke, Schuh) zu einer Performance-Funktionstextilie. Die konstante Qualität wird durch ein Zusammenspiel aus Laminat, Tape und technischen Verarbeitungsrichtlinien sicher-gestellt. Nur diese Kombination macht ein lizenziertes Sympatex Produkt aus.

  • Kompakt hydrophile Membran
  • Gesundheitlich unbedenkliches Copolymer (Sauerstoff, Kohlenstoff, Wasserstoff) aus Polyester und Polyether
  • 5 μm bis 40 μm Membranstärke
  • 100% wasserdicht
  • Optimal atmungsaktiv
  • 100% winddicht
  • CO2-, sauerstoff- und wasserdampfdurchlässig
  • Bis zu 300% dehnbar
  • Elastische Eigenschaften
  • Pflegeleichte, porenlose Membran, unempfindlich gegen Verschmutzung und Waschmittelrückstände, keine Beeinträchtigung der Membranfunktion
  • Beständige Wasserdichtigkeit: unabhängig von Wäsche, chemischer Reinigung, Dauerknickbeanspruchung, Einwirkung von Kraftstoffen und Öl
  • Optimaler Schutz gegen Viren, Bakterien und Körperflüssigkeiten
  • Beständigkeit gegen diverse Chemikalien
  • Eignung als Medizinprodukt durch Biokompatibilität
  • ThermischerSchutz
  • Schutz vor Kondensation
  • 100% recycelbar wie eine PET-Flasche
  • 100% Wiederverwertbarkeit des im Recyclingprozess gewonnenen Polyesters
  • Gesundheitlich einwandfreies Produkt gemäß Oeko-Tex®* Standard 100 Zertifizierung, Anhang 6, Produktklasse 1
  • Einhaltung strengster Richtlinien im Herstellungsverfahren durch bluesign®**
  • Vollständig PTFE-frei und somit PFC-frei
  • Klimaneutrale Herstellung

* Sympatex ist Gründungsmitglied des Prüf- und Zertifizierungssystems Oeko-Tex® Standard 100 und wird somit den vielfältigen Qualitäts- anforderungen an gesundheitlich unbedenkliche, schadstofffreie Textilprodukte gerecht.

** Sympatex erfüllt als bluesign® Systempartner die weltweit strengsten Richtlinien bezüglich seiner Herstellungsverfahren im Hinblick auf Umweltschutz, Gesundheit und Produktionssicherheit.

100% Wasserdicht, Optimal Atmungsaktiv und 100% Winddicht

Im Freien ist man den Witterungsbedingungen direkt ausgesetzt. Optimale Performance und mehr Outdoor-Vergnügen bieten Funktionstextilien mit der 100 % wasserdichten Sympatex Membran.

Die Wasserdichtigkeit der Membran wird anhand der Wassersäule gemessen, unter deren Druck das Material beginnt, Wasser eindringen zu lassen.
Wenn eine Membran einer Wassersäule von mindestens 1.300 mm standhält, ist sie laut EN 343 wasserdicht.
In Anlehnung an ISO 811 übertrifft die Sympatex Membran diese Werte bei weitem und ist mit einer Wassersäule von > 45.000 mm extrem wasserdicht.

Atmungsaktive Bekleidung, die den Schweiß in Form von Wasserdampf von der Haut wegtransportiert, unterstützt ein angenehmes Körperklima und verhindert Hitzestau.

Funktionsweise:
Die porenlose kompakte Sympatex Membran arbeitet – im Gegensatz zu anderen Membrantechnologien – nach einem
pyhsikalisch-chemischen Prinzip. Der wasserliebende (hydrophile) Teil der Membran nimmt die Feuchtigkeit vom Körper
auf und gibt sie durch Verdunstung nach außen ab. Dabei werden die Wasserdampfmoleküle entlang der hydrophilen
Molekülketten nach außen transportiert. Die Molekularstruktur (hydrophile Bestandteile) der Sympatex Membran quillt
durch Feuchtigkeit auf und bietet somit Raum für Wasserdampftransport und schnelle Verdunstung. Der Effekt nimmt mit
dem Temperatur- und Feuchtigkeitsunterschied zu. Ein Partialdruckgefälle, das durch unterschiedliche Temperaturen und
Luftfeuchtigkeiten innen bzw. außen erzeugt wird, bildet die physikalische Triebkraft für den Wasserdampftransport
durch die Membran.

Die Sympatex Membran ist absolut winddicht gemäß DIN EN ISO 9237. Diese Funktionseigenschaft ist wichtig, um den Windchill-Effekt, das subjektive Kälteempfinden bei Wind, zu vermeiden.

Windchill-Effekt:
Durch Wind wird die wärmende Luftschicht vom Körper weggetragen. Die gefühlte Temperatur ist niedriger als die tatsächliche Temperatur. Kein Windchill-Effekt mit Sympatex Membran: Durch 1 m² Sympatex Membran treten 0 Liter Luft/Sekunde hindurch. Damit ist die Sympatex Membran laut DIN EN ISO 9237 absolut winddicht und verhindert ein Absinken der Leistungsfähigkeit.