Die Schuh-Industrie in 2020 – der Versuch eines Blicks in die Zukunft

Die Schuh-Industrie in 2020 – der Versuch eines Blicks in die Zukunft

München / Montebelluna, 6. Dezember 2017 Über große Resonanz erfreuten sich Sympatex Technologies und PIDIGI S.p.A. am vergangenen Donnerstagabend im norditalienischen Montebelluna. Der Funktionsspezialist und sein langjähriger, italienischer Vertriebspartner hatten die versammelte italienische Sportschuh-Industrie in das Museo dello scarpone e della calzatura sportive (ital. Schuhmuseum) geladen. Im Rahmen dieses Events zeigten Dr. Rüdiger Fox, CEO Sympatex Technologies, und Dr. Giorgio De Gara, Eigentümer und Geschäftsführer von PIDIGI S.P.I., gemeinsam die globalen Herausforderungen und neuen Technologien auf, die auch die Schuh-Industrie zwingen wird, sich neu zu erfinden.

In seinem Eröffnungsvortrag sprach Fox insbesondere die massiv veränderte Rolle des Themas Nachhaltigkeit in der öffentlichen Wahrnehmung an. Berichte über Kunststoffe im Wasser, Trinkwassermangel und Müll haben in letzter Zeit massiv zugenommen. „Ich möchte hier an dieser Stelle betonen, dass ich keinerlei moralische Wertung anklingen lassen möchte. Auch wir als Unternehmen sind Teil dieser Industrie und hinterlassen einen Fußabdruck. Allerdings sollten wir uns bewusst werden, dass hier ein Gewitter aufzieht, das unsere Industrie – und nicht nur unsere – angesichts der Größenordnung des Themas zu fundamentalen Veränderungen zwingen kann und wird. Es ist lediglich die Frage, wann es sich entlädt“, so Fox.

Als eindeutiges Zeichen für eine fundamentale Veränderung sei Fox zufolge auch, dass die Schuh- und Textilindustrie inzwischen nicht nur auf dem allgemeinen Radarschirm von ökologisch ambitionierten NGOs wie Greenpeace oder dem WWF sei. Der umfangreiche Bericht der Boston Consulting Group, eines der führenden Beratungsunternehmen der Welt, aus diesem Jahr mit dem Titel „Pulse of the Fashion Industry“ spreche hier eine unmissverständliche Sprache: Wenn die Branche nicht zeitnah ihrer ökologischen und sozialen Verantwortung gerecht werde, werde dies flächendeckend zu existenzgefährdenden wirtschaftlichen Nachteilen in den kommenden 10 Jahren führen.

“Pidigi celebra I suoi 65 anni di attività nel 2018; qual è il segreto di tale longevità? Guardare avanti e comprendere dove il mercato e i bisogni dei propri clienti si stanno muovendo. Oggi la nostra società vuole affrontare una nuova importante sfida: l’eco sostenibilità dei suoi prodotti, dei suoi processi produttivi e più in generale del suo modello di business”, erklärt de Gara.

„Wir glauben nicht nur daran, dass wir die Verantwortung für die Konsequenzen unseres Handelns übernehmen müssen, sondern dass dies der Erfolgsfaktor der Zukunft wird. Teil unserer ‘Agenda 2020‘ sind unter anderem die 100% klimaneutrale, PFC-freie und PTFE-freie Sympatex Membran sowie die erste ganzheitliche Laminats-Clusterung nach rein ökologischen Gesichtspunkten, die dem Verbraucher eine mündige Kaufentscheidung erlaubt. Wir laden Sie ein, mit uns gemeinsam die nächsten Rahmenbedingungen der Schuhindustrie mit Leben zu füllen“, schließt Fox seinen Vortrag.

 –

PR Kontakt:

Sympatex Technologies GmbH
Sonja Zajontz
Feringastraße 7A
85774 Unterföhring
Mail sonja.zajontz@sympatex.com
T +49 (0)89 940058 300

Pressebilder

Ansichtsgalerie (hochauflösende Bilder finden Sie unter Downloads)

Downloads

Die Pressemitteilung inklusive sämtlicher hochauflösender Pressebilder finden Sie hier zum Download.

Download