Nachhaltige Regenjacken – finde das beste Modell!

Nachhaltige Regenjacken ohne giftige PFC - es gibt sie! Wir zeigen euch die besten Modelle, die sowohl euch, als auch die Umwelt schützen.

[ratings id="2199" results="true"]
Copyright ©: iStock 1273003987
Mit der richtigen Regenjacke hat man auch bei Regenwetter immer gute Laune.

In Hamburg sagt man dazu »Schietwetter« – eine ziemlich sympathische Umschreibung dafür, wenn es von früh bis spät Bindfäden regnet. An solchen Tagen will man das gemütliche Zuhause am liebsten gar nicht verlassen. Bei durchschnittlich 195 Regentagen pro Jahr ist das (zumindest in Hamburg) aber keine Option. Nachhaltige Regenjacken aber schon.

Abhilfe bei »Schietwetter«: nachhaltige Regenbekleidung

Das dachte sich wohl auch Stephan Knüppel, Gründer und Inhaber von Sympatex Brandpartner Elkline. Das Hamburger-Label produziert nachhaltige Funktions- und Regenbekleidung und verzichtet dabei auf den Einsatz von giftigen Chemikalien wie PFC. Elkline setzt stattdessen auf umweltschonende, gesundheitsfreundliche, sichere und vor allem schadstofffreie Materialien, wie die zu 100% recycelte und recycelbare Sympatex Membran.

Regenjacke mit Sympatex Membran
Copyright ©: Elkline
Wasserdicht, winddicht, atmungsaktiv und ohne schädliche Chemikalien - die perfekte nachhaltige Regenjacke.

Aber warum sollte man beim Kauf von Regenjacken darauf achten, dass sie PFC-frei sind? Ganz einfach: Perfluorierte und polyfluorierte Chemikalien, kurz PFC, machen die Kleidung zwar wasserdicht, sind allerdings alles andere als umweltfreundlich.

Wofür werden PFC verwendet und warum ist das problematisch?

Leider werden PFC wegen ihrer wasser-, fett- und schmutzabweisenden Eigenschaften besonders häufig in der Textilindustrie verwendet. Vor allem für wasserdichte Outdoor-Kleidung, Schuhe, Arbeitskleidung und schmutzabweisende Teppiche.

Das Problem dabei: PFC sind kaum abbaubar und verbleiben daher für einen sehr langen Zeitraum in der Umwelt. Einige PFC reichern sich in der Umwelt und in Organismen an und wirken zudem gesundheitsschädlich für Menschen.

PFC zählen zu den sogenannten #ForeverChemicals - einmal in der Umwelt, sind sie nie mehr abbaubar.

PFC gelangen bereits bei ihrer Herstellung, als auch bei der Verwendung von PFC in der Textilveredlun in die Umwelt. Aber auch während dem Gebrauch dieser Textilien (Waschprozesse) und schlussendlich auch bei deren Entsorgung, gelangen sie sukzessive in die Umwelt.

PFC sind nie mehr vollständig abbaubar

Die perfluorierten Chemikalien, die ins Wasser gelangen, können in Kläranlagen nicht abgebaut werden. Sie gelangen so über unsere Flüsse und Meere sogar in entlegene Gebiete wie die Arktis und den dort lebenden Tieren. Und auch wir Menschen nehmen über verunreinigtes Trinkwasser oder über unsere Nahrung PFC in unseren Organismus auf.

Copyright ©: Umweltbundesamt
Die Eigenchaften von PFC sind besorgniserregend. Für Mensch und Umwelt gleichermaßen.

Nachhaltige Alternativen

Glücklicherweise gibt es nachhaltige Alternativen, die eine gleichwertige wasserabweisende Wirkung erzielen: Die Sympatex Membran besteht aus gesundheitlich unbedenklichem Polyetherester, ist umwelt- und hautfreundlich und wie eine PET-Flasche recycelbar.

Aufgrund ihrer Umweltverträglichkeit und Nachhaltigkeit, ist die Sympatex Membran mit Öko-Tex® Standard 100 zertifiziert. Und sie erfüllt auch die strengen bluesign® Kriterien in Sachen Umweltschutz und Sicherheit. Ohne Kompromisse bei der Performance, denn auch Textilien mit Sympatex sind 100% wasserdicht, winddicht und atmungsaktiv.

Unsere Brandpartner Bleed, Elkline, Mamalila und Montreet verwenden bei der Produktion ihrer Regenjacken keine giftigen #foreverchemicals. Diese Regenjacken könnt ihr also bedenkenlos tragen, ohne euch und der Umwelt zu schaden

Copyright ©: Dreamstime XXL91520048
Mit einer nachhaltigen Regenjacke bleiben die Gewässer frei von giftigen Chemikalien.

Nachhaltiger Friesennerz mit Stil

Mit der wasserdichten ACTION Regenjacke von Elkline braucht man den Wetterbericht nicht mehr checken, bevor es rausgeht. Denn die moderne und hochfunktionelle Rainshell-Jacke ist äußerst strapazierfähig, sehr leicht und natürlich absolut wasser- und winddicht. Die Membran von Sympatex macht die Jacke zudem extrem atmungsaktiv. Und sie gleicht das persönliche Klima den äußeren Wetterbedingungen perfekt an.

Regenjacke von Elkline mit Sympatex Membran
Copyright ©: Elkline
Die moderne und funktionelle Rainshell-Jacke von Elkline ist die perfekte Wahl bei "Schietwetter".".

Stilvoll dem Regen trotzen – mit österreichischem Modedesign

Auch das junge, österreichische Sportmodelabel MONTREET von Nadine Schratzberger setzt auf nachhaltige und kreislauffähige Funktionskleidung. Designt werden die Produkte in Wien, produziert in Europa. MONTREET vereint dabei Nachhaltigkeit, Funktionalität und die trendig-ausgefallenen Designs nationaler KünstlerInnen zu moderner High-Tech-Sportmode.

Nachhaltige Regenjacke von MONTREET
Copyright ©: MONTREET
Die bunten Designs von MONTREET zaubern einem bei jedem Wetter ein Lächeln ins Gesicht.

Wer auch bei Regen nicht auf sein Rad verzichten möchte, für den ist die nachhaltige Sportjacke THE CYCLIST für Radfahrer bestens geeignet. Ob fürs Biken in der Natur oder in der Stadt: Durch ihren besonderen Schnitt und ihre umweltfreundliche Produktion sowie eine Wassersäule von über 20k, ist Fahrspaß auch bei Regenwetter garantiert. Wer sich für die „Artist Edition“ der Jacke entscheidet, bekommt sogar ein echtes Unikat. Designt von dem Wiener Künstler BOICUT, denn Nachhaltigkeit und Stylefaktor schließen sich eben nicht aus!

Regenschutz ohne Kompromisse: klimaneutral & funktional  

Recycelt und CO2-kompensiert produziert: Die SYMPATEX RAINSHELL Jacke von Bleed ist eine komplett klimaneutral hergestellte Funktionsjacke. Bleed ist eine der ersten Marken aus dem Sport- und Streetwear-Bereich, die zusammen mit dem Klimaschutzberater ClimatePartner und Sympatex mit ausschließlich recycelten oder biologisch abbaubaren Textilien arbeiten. Zusätzlich wird stets der Wasserverbrauch überprüft und Strom aus erneuerbaren Energien genutzt.

Regenjacke von Bleed mit Sympatex Membran
Copyright ©: Bleed Clothing
Die nachhaltige Regenjacke von Bleed ist komplett klimaneutral hergestellt und komplett recycelbar.

Aufs Wesentliche reduziert und damit entsprechend leicht, lässt sich die funktionelle Regenjacke von Bleed klein verstauen – perfekt, für unerwartete Regenschauer unterwegs. Die Regenjacke ist dabei absolut nachhaltig: Denn sowohl der Sympatex Stoff aus recyceltem Polyester, die Sympatex Membran und die Imprägnierung sind 100% frei von hochgiftigen PFCs, PTFE und PFOAs. Und die Regenjacke ist aufgrund ihrer Sortenreinheit nach dem Gebrauch erneut recycelbar.

Nachhaltige Regenjacken für besondere Umstände

Besondere Umstände erfordern besondere Regenkleidung: Darum hat Sympatex Brandpartner Mamalila spezielle Funktionsjacken entwickelt, die nicht nur Mütter und Väter, sondern auch den Nachwuchs vor Regen schützen. Ob als Schwangerschaftsjacke, Babytragejacke oder Allround-Jacke: Die nachhaltigen Regenjacken von Mamalila passen immer!

Jacke von Mamalila mit Sympatex Membran
Copyright ©: Mamalila
Ob während der Schwangerschaft oder mit Baby: Die Regenjacken von Mamalila passen immer!

Die Bio-Regenjacke Riga besteht aus recyceltem Polyester und Bio-Baumwolle, bietet vollen Wind-und Wetterschutz, ist wasserdicht und atmungsaktiv, PFC-frei imprägniert und angenehm zu tragen: Ein rundum nachhaltiges und funktionales Öko-Produkt. Und auch die Outdoor-Tragejacke Performance mit recycelter Sympatex Membran schützt zuverlässig vor Wind und Regen.

Wir warten bereits sehnsüchtig auf den nächsten Regen. Nicht nur weil die Trockenheit zunehmend Äckern und Wäldern zusetzt, sondern auch, um endlich wieder nachhaltige Regenjacken unserer Brandpartner tragen zu können!

Wie bewerten Sie diesen Beitrag?

Kommentare

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte beachten Sie unsere Community-Richtlinien

Auch interessant

Nie mehr kalte Hände – Hilfe bei Raynaud-Syndrom und empfindlichen Fingern

„Dopamine Dressing“ – was steckt hinter dem “gesunden” Fashion Trend 2021?

Nachhaltige Winterschuhe