Guaranteed green. Die Sympatex Membran

Ökologische Eigenschaften

In Sachen Funktionstextilien beweist Sympatex Technologies, daß sich High-Tech und Umweltschutz ergänzen können. Der Funktionsspezialist hat sich als ökologische Alternative fest im Markt etabliert und sorgt über ressourcenschonende Produktionsprozesse für eine stetige Verbesserung der Ökobilanz.

Die Sympatex Membran ist guaranteed green, d.h. 100% recycelbar wie eine PET-Flasche.

Sie besteht aus gesundheitlich unbedenklichem Polyetherester, einer Verkettung aus Polyester- und Polyethermolekülen, und ist damit absolut umwelt- und hautfreundlich.

Im Gegensatz zu anderen Membranen ist die Sympatex Membran vollständig frei von PTFE (Polytetrafluorethylen), bei dessen Herstellung, Deponierung und Verbrennung als ökologisch problematisch geltende Verbindungen freigesetzt werden können. PTFE geriet in den letzten Jahren zunehmend in die Kritik, da bei der Herstellung von PTFE Fluorverbindungen zum Einsatz kommen, die im Verdacht stehen, sich gesundheitsschädlich auszuwirken. Per- und polyfluorierte Verbindungen können auch bei der Verbrennung und bei der Deponierung von PTFE in die Umwelt gelangen und sich aufgrund ihrer Langlebigkeit dort anreichern.

Die Sympatex Membran ist mit Öko-Tex® Standard 100, Produktklasse 1, zertifiziert. Textilprodukte werden hier nach strengsten Regeln auf mögliche Schadstoffe überprüft. Die Zertifizierung garantiert, dass die Membran gesundheitlich einwandfrei ist.

Darüberhinaus erfüllt Sympatex als zertifizierter Bluesign®-Systempartner strenge Richtlinien in Umweltschutz, Gesundheit und Sicherheit und steht für eine Produktionskette auf hohem und umweltschonendem Niveau.

Recycling

Reduktion der Materialeinsatzmenge

Die Sympatex Membran kann nach gängigen Verfahren – analog zu PET Flaschen – recycelt werden. Bei der Herstellung der Membran hat Sympatex zusammen mit Partnern erstmals ein Verfahren entwickelt, das dazu beiträgt, die Materialeinsatzmenge um bis zu 15% zu reduzieren. Die Material- und damit auch Energieeinsparung ist dabei auf die sortenreine Wiederverwertung von im Produktionsprozess anfallenden Ausschuss-Membranteilen zurückzuführen, die in der Vergangenheit entsorgt werden mussten.

Pre-Consumer Recycling

Bei der Entwicklung des Verfahrens ist es Sympatex gelungen, die Produkteigenschaften der hochfunktionellen Membran im Wesentlichen gleichbleibend ohne Qualitätsverlust zu gewährleisten. Das pre-consumer Recycling-Verfahren wird seit Anfang 2011 für eine Auswahl von Sympatex Membranqualitäten angewandt und stellt einen wichtigen Schritt hin zu einer Verbesserung der Ökobilanz dar.

Post-Consumer Recycling

Sympatex schafft mit der 100% recycelbaren Membran die Voraussetzung für das post-consumer Recycling – der stofflichen Wiederverwertung des fertigen Bekleidungsteils. Das im Recycling-Prozess gewonnene Polyester kann ohne Qualitätsverlust wiederverwertet werden. Somit qualifiziert sich Sympatex für Partnerschaften mit Unternehmen, die ebenso auf eine umweltschonende und nachhaltige Produktion ausgerichtet sind.

Carbon Footprint

Sympatex trägt wesentlich zur Reduzierung umweltschädlicher Treibhausgase bei. Materialbasis der hochfunktionellen Membran ist das Sympatex Copolymer, eine Verkettung aus Polyester- und Polyethermolekülen. Bei dessen Herstellung nach spezifischen Sympatex Rezepturen gelingt es dem Unternehmen zusammen mit seinem Partner DSM, den Carbon Footprint des Produktes erheblich zu mindern. Konkret bedeutet dies: Bei Produktion eines Sympatex Copolymers im Vergleich zu einem PTFE Polymer über 50% Reduktion.