Footwear Video Performance Video

Die Performance der Sympatex Membran

100% Wasserdicht

Im Freien ist man den Witterungsbedingungen direkt ausgesetzt. Optimale Performance und mehr Outdoor-Vergnügen bieten Funktionstextilien mit der 100% wasserdichten Sympatex Membran.

Die Wasserdichte der Membran wird anhand der Wassersäule gemessen, unter deren Druck das Material beginnt, Wasser durchzulassen.
Ab einer Standhaltung des Drucks von 1.300 mm aufwärts ist eine Membran laut EN 343 wasserdicht. In Anlehnung an ISO 811 übertrifft die Sympatex Membran diese Werte bei weitem und ist mit einer Wassersäule von >45.000 mm extrem wasserdicht.


Optimal atmungsaktiv

Atmungsaktive Bekleidung, die den Schweiss in Form von Wasserdampf von der Haut wegtransportiert, unterstützt ein angenehmes Körperklima und verhindert Hitzestau.

Funktionsweise

Die porenlose kompakte Sympatex Membran arbeitet – im Gegensatz zu anderen Membrantechnologien – nach einem physikalisch-chemischen Prinzip. Der wasserliebende (hydrophile) Teil der Membran nimmt die Feuchtigkeit vom Körper auf und gibt sie durch Verdunstung nach außen ab. Dabei werden die Wasserdampfmoleküle entlang der hydrophilen Molekülketten nach außen transportiert. Die Molekularstruktur (hydrophile Bestandteile) der Sympatex Membran quillt durch Feuchtigkeit und bietet somit Raum für Wasserdampftransport und schnelle Verdunstung. Der Effekt nimmt mit dem Temperatur- und Feuchtigkeitsunterschied zu. Voraussetzung für die Funktionsweise ist ein Partialdruckgefälle von Temperatur und Luftfeuchtigkeit von innen nach außen.

Funktionsweise bei zunehmender körperlicher Aktivität / Dynamische Klimaregulierung

Je mehr der Körper schwitzt, desto mehr Feuchtigkeit kann die Membran nach außen transportieren. Die Wirksamkeit der „Smart Dynamic Membrane Technology“ nimmt somit dynamisch und bedarfsorientiert zu. Als Maßeinheit für die Atmungsaktivität wird u.a. der Ret-Wert (Resistance Evaporation Transmission) verwendet. Er bezeichnet den Widerstand, den ein Material dem Wasserdampfdurchgang entgegensetzt. Bei einem Ret-Wert von unter 6 spricht man von einer sehr guten Atmungsaktivität. Die Sympatex Membran erreicht mit Ret-Werten von bis zu 0,5 absolute Spitzenwerte.





Wasserdampftransport im Vergleich

  • Die mikroporöse Membran funktioniert nach einem
    physikalischen Prinzip

  • Membran bestehend aus:
    z.B. PTFE oder PU
  • Funktionsweise:
    Sehr kleine Poren: Wasserdampf und Wärme können
    entweichen, Wassertropfen jedoch nicht durch die
    Membran eindringen

  • Die porenlose, kompakte Membran funktioniert nach
    einem physikalisch-chemischen Prinzip



100% Winddicht

Die Sympatex Membran ist absolut winddicht gemäß DIN EN ISO 9237. Diese Funktionseigenschaft ist wichtig, um den Windchill-Effekt, das subjektive Kälteempfinden bei Wind, zu vermeiden.



Windchill-Effekt

Durch Wind wird wärmende Luftschicht vom Körper weggetragen. Die gefühlte Temperatur ist niedriger als die tatsächliche Temperatur. Kein Windchill Effekt mit Sympatex Membran: Durch 1m² Sympatex Membran treten 0 Liter Luft/Sekunde hindurch. Damit ist die Sympatex Membran laut DIN EN ISO 9237 100% winddicht und verhindert ein Absinken der Leistungsfähigkeit.