Das Sympatex Laminat

Je nach Anwender- bzw. kundenspezifischer, technischer Anforderung (Einsatz, Performance, Beschaffenheit) werden 2, 2½, 3, und 4 Lagen Laminate entwickelt.

Die jeweilige Sympatex Membran (5 – 25 µm) wird mit einer Vielzahl von möglichen Trägermaterialien wie Webware, Wirkware, Strickware, Vlies, Schaumstoff oder Leder zu einem anwenderspezifischen Laminat verbunden. Erst der Einsatz eines auf das jeweilige Laminat abgestimmten Tapes macht das Endprodukt (z.B. Funktionsjacke, Schuh) zu einer Performance Funktionstextilie. Die konstante Qualität wird durch ein Zusammenspiel aus Laminat, Tape und technischen Verarbeitungsrichtlinien sichergestellt. Nur diese Kombination macht ein lizensiertes Sympatex Produkt aus.

Aufbau 2 Lagen Laminate

vorwiegend für Apparel, Contract & Workwear, Tection




Aufbau 3 Lagen Laminate

vorwiegend für Apparel, Contract & Workwear, Tection




Aufbau 2,5 und 4 Lagen Laminate

vorwiegend für Footwear


* nicht aus Sympatex Portfolio