Unternehmensprofil

Unternehmen

Sympatex Technologies ist seit 1986 einer der weltweit führenden Anbieter für Hightech-Funktionsmaterialien in Bekleidung, Schuhen, Accessoires, Arbeitsbekleidung (Contract & Workwear) und technischen Anwendungsgebieten (Tection). Die Sympatex Gruppe beschäftigt weltweit 300 Mitarbeiter und ist in 18 Ländern vertreten. Sympatex Technologies ist ein Tochterunternehmen der Sympatex Holding GmbH, München/Unterföhring.

Produkte

Sympatex entwickelt, produziert und vertreibt gemeinsam mit ausgewählten Partnern weltweit Membrane, Laminate, Funktionstextilien sowie Fertigfabrikate und kundenspezifische Endprodukte in den jeweiligen Anwendungsgebieten.

Leistungsversprechen

Sympatex Materialien sind optimal atmungsaktiv, 100% wind- und wasserdicht und werden mit vollständig recycelbaren Membranen sortenrein hergestellt.
Die Technologien und Prozesse basieren auf dem Prinzip von ökologischer Verantwortung und Nachhaltigkeit.

Historie

Die Marke Sympatex wurde im Jahre 1986 durch den Akzo Nobel Konzern als Folge einer Polymer Patentanmeldung gegründet. Die holländische Firmengruppe entwickelte aus der Polymer-Rezeptur eine zukunftsweisende Membran-Technologie. Der Markenname wurde aus dem Begriffspaar „sympathisch“ und „Textilien“ zusammengesetzt. Ab 1986 hatte Sympatex seinen deutschen Firmensitz in Wuppertal.

Im Jahr 2003 übernahm das traditionsreiche Textilunternehmen Ploucquet, ein langjähriger Laminierpartner von Sympatex mit Sitz in Heidenheim a.d. Brenz, sowohl Marke als auch Technologie von Sympatex. Fortan konzentrierte sich die Gruppe auf die Herstellung von Funktionsmaterialien in den Bereichen Apparel, Footwear und Contract & Workwear.

Die Sympatex Gruppe beschäftigt heute 300 Mitarbeiter in 18 Ländern, 75 davon im Headquarter in Unterföhring bei München.